top of page

Pflegen Sie die Ohren Ihres Hundes regelmässig: Bei Hängeohren wöchentlich, bei Stehohren monatlich.

Ohrpflege gehört in unserem Salon zum Standardservice und ist in all unseren Preisen inbegriffen. Hier aber noch einige Tipps zur Pflege:

  • Reinigen Sie nur das, was Sie sehen, also nur die äusseren Lappen und Ohrkanäle.

  • Verwenden Sie zur Reinigung eine spezielle Ohrenlotion, z.B. Epi Otic: Sie erhalten diese in unserem Hundesalon oder bei Ihrem Tierarzt.

  • Tränken Sie ein weiches Tuch oder einen Wattebausch mit der Lotion und reiben Sie den braunen Ohrschmalz sorgfältig aber gründlich aus den Ohrteilen aus.

  • Bei gewissen Rassen ist der Ohrkanal mit Haaren bewachsen. Diese Haare lassen sich mit leichtem Zupfen (von Hand) entfernen. Reiben Sie das Ohr nach dieser Behandlung nochmals gründlich mit einem Wattebausch aus, den Sie mit der Ohrlotion befeuchtet haben.


  • The Groomer

Nun geht's auf die kältere Jahreszeit zu. Die Messer auf der Schermaschine werden wieder etwas länger. Altea bekam heute einen nice & neat-Schnitt. Diesen Ausdruck verwenden vor allem die Amerikaner, wenn der Hund für den Alltag geschert wird.

Nach einer Stunde auf dem Schertisch, macht sich die kleine Lady mit dem Dackelblick auf dem Lammfell breit.


Notes from the Grooming Table
bottom of page