Wie lange war der Pudel bekannt als "Alte-Damen-Hund" oder "Show-Tier". Neuerlich ist diese Rasse wieder in Mode gekommen. Und das ist wirklich toll. Pudel haben einen grossartigen Charakter und ein Fell, das kein anderer Hund toppen kann. Man kann mit diesem Hund einfach alles machen. Sei es in Bezug auf Ausbildung oder hinsichtlich Fell-Gestaltung. Ich stelle Ihnen hier eine neue Kundin vor, die mir viel Freude macht:


Lucy ist 7 Monate alt, eher noch ein wenig scheu. Auf diesem Foto das 3. Mal in meinem Salon. Sie macht den Salonalltag von Mal zu Mal besser mit. Ihr koloriertes Pudelfell wird schöner und schöner. Sie trägt einen natürlichen Teddy-Bear-Schnitt am Kopf. Körper und Beine sind ganz natürlich belassen. Und geht es nach Ihren Besitzerinnen, soll das auch so bleiben. Aber ein Pudelfell lässt alle Möglichkeiten offen.


  • The Groomer

Fluffy ist ein gewagter Name für einen Mops. Aber dieser Hund erfüllt das Versprechen voll. Sein Charakter: anschmiegsam, weich, einfach herrlich!


Beim Mops muss man grundsätzlich nicht viel machen, aber es lohnt sich immer: ausbürsten, baden und kleiner Service mit Krallen schneiden und Ohren putzen. Hauptsache ist immer: Er riecht wieder wie ein Blümchen. Und sein dichtes Fell ist wieder fluffy.

Ich freue mich, Sie und Ihren Hund weiterhin zu empfangen.


Das betriebliche Schutzkonzept für den Salon liegt im Salon zur Einsicht auf. Bei Fragen erläutere ich es Ihnen gerne. Kurzgefasst:


Sie und Ihr Hund dürfen nach wie vor in den Salon eintreten. Es gilt die Regel, dass sich nur eine Kundin pro Hund im Salon aufhält.


Sie und ich tragen bei Kontakt im Salon eine Schutzmaske.


Bitte desinfizieren Sie beim Eintreffen Ihre Hände mit dem Desinfektionsmittel, das ich im Salon für Sie bereitgestellt habe.


Der Salon wird gemäss dem Schutzkonzept regelmässig gut durchgelüftet. Die Instrumente werden nach jeder Behandlung desinfiziert.


Notes from the Grooming Table